Mythos Hidden Champions

By | 25. April 2010

Dieser Artikel basiert auf einem Buch von H. Simon, das ich sehr empfehlen kann: „Hidden Champions des 21. Jahrhunderts: Die Erfolgsstrategien unbekannter Weltmarktführer“

Was oder Wer sind Hidden Champions?

  • Unbekannte Weltmarktführer (über 50 %, bis 90 % Marktanteil)
  • Erschließung von Marktnischen
  • Hohe Spezialisierung und Innovationsgrad (Technologieführer) – Markteintritt für Wettbewerber schwierig
  • Mittelstand – Umsatz unter 3 Mrd. Euro
  • 76 % sind Familienunternehmen
  • Durchschnittsalter 61 Jahre (Achenbach Buschhütten Aluminiumwalzwerke 557 Jahre)
  • Sitz in Mitteleuropa (geostrategischer Vorteil)
  • Eher unbekannt: Produkte für Verbraucher weitgehend unsichtbar; Zurückhaltung gegenüber Öffentlichkeit, jedoch nicht gegenüber Kunden (Konzentration auf das eigentliche Geschäft)
  • Beispiele: Claas, Plansee, Blum, Wacker Neuson …

Erfolgsfaktoren der Hidden Champions

  • Strategie und Ziele: Langfristige Vision, fokussierte Strategie, klar definierte Ziele, jeder Mitarbeiter lebt die Ziele.
  • Innovation und Technologie: patentintensiv, starke Kundennähe, Aufwendungen jedoch nicht besonders hoch (F&E Kosten 5,9% des Umsatzes), F&E und Marketing unter einer Leitung, auch Fokus auf langfristige Innovationen
  • Kundennähe: enge Beziehung zum Kunden, direkter Kontakt, gegenseitige Abhängigkeit, keine Marketingspezialisten, jedoch fast jeder Mitarbeiter praktiziert die Kundennähe
  • Preis, Leistung, Service: Hauptverkaufsargument ist nicht der Preis, sondern die Leistung
  • Unternehmenskultur: Niedrige Krankenstandquote, Unternehmenszugehörigkeit von ca. 30 Jahren, leistungsorientiert, gute Ausbildung (Akademikerquote 19,1 %), lernende Organisation, Führung nach Werten
  • Organisation: hohe Fertigungstiefe (wenig Kooperationen oder Outsourcing)

Hidden Champions zeigen, wie unternehmerische Fähigkeiten der Führung und der Mitarbeiter den Weg zum Marktführer bereiten. Hier sind Kompetenzen gefragt, wo jedes Unternehmen die Chance hat, sie aufzubauen und einzusetzen:

  • Klare Richtung (Strategie und Ziele)
  • Ganzheitliche Innovation in Produkten, Prozessen, Services und Organisation – ständige Verbesserung – lernende Organisation
    … mit Ziel sich zu optimieren (inside – Effizienz) und Leistungen zu verbessern (outside – Qualität und Effektivität).
  • Auf den Kunden hören – Kundenkontakt durch alle
  • Fokus Mitarbeiter und deren Motivation undKompetenz

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.