Open Innovation kann so einfach sein (Cross-Industry Innovation)

Viele sprechen über Innovation, einige tun es und manche fiinden keinen Zugang. Open Innovation kann ganz einfach bedeuten … Kunden im Innovationsprozess integrieren, z.B. sie einfach fragen, Workshops mit ihnen machen. Offen sein und warten, dass jemand von extern mit Ideen auf uns zukommt. Aktiv Partner für laufende F&E-Projekte und Ideen suchen. Oder einfach nach Impulsen, Ideen, Technologien… Read More »

80 bis 90 % der Fähigkeiten werden „on-the-job“ erworben und das nahzu gratis

Das meiste Lernen passiert bei der Arbeit. Diese Tatsache wird durch eine Studie des U.S. Department of Labor bestärkt, die schätzt, dass 80 bis 90 Prozent der Fähigkeiten und Wissen „On-The-Job“ erworben wurden (nach Organizational Learning von S. J. Gill 2000). Nicht nur, dass Lernen beim Job effektiver ist – es ist auch nahezu gratis. Also warum viel… Read More »

Flop oder Top und „Wie viele Ideen brauche ich für eine erfolgreiche Innovation“.

Studien belegen, dass zwischen 200 und 3000 (!) Ideen notwendig sind, um ein erfolgreiches Produkt hervorzubringen. Die untenstehenden Grafiken zeigen, wie wichtig das Innovationsmanagement, vor allem ein effizientes Ideenmanagement und Innovationsprozess, ist, um Flops frühzeitig auszumisten. Ideenmanagement Man muss viele Ideen aus verschiedensten Quellen sammeln. Das erhöht die Chancen. Man benötigt einen effektiven Ideenbewertungsprozess, um die Ideen mit hohem… Read More »

Was ist eine Lernende Organisation?

Es gibt viele Definitionen zur „Lernenden Organisation“, bzw. zum Synonym „organisationales Lernen“, aber es ist ein sehr vager und unklar definierter Begriff. Außerdem fehlt es an Praxis, es wurde bisher noch kein funktionierendes Arbeitsmodell für die Realität aufgestellt. Viele sprechen von einer lernenden Organisation, aber oft nur in einem metaphorischem Sinn. Oder es werden schon altbekannte Methoden dafür genannt,… Read More »

Innovation ohne F&E-Abteilung?

Nahezu jedes Unternehmen hat eine F&E- oder Innovationsabteilung, die mit der Entwicklung von neuen Dienstleistungen und Produkten beauftragt sind. Aber braucht man überhaupt eine eigene Abteilung F&E dafür? Für diesen Beitrag wurde ich von einem Vortrag von Franz-Joseph Miller | Time Matters (http://www.time-matters.com) bei der Front End of Innovation Konferenz in Amsterdam am 9. Februar 2010 inspiriert. Ziel ist… Read More »

Prozess-Innovationsmanagement – Warum immer nur Produktinnovation?

Innovationsmanagement bezieht sich meistens auf Projekte für neue Produkte, Dienstleistungen oder Technologien. KVP bezieht sich auf alles, egal ob Produkte, Organisation, Produktionsprozesse – jedoch geht es nur um schrittweise, oft nur kleine Verbesserungen. Warum nicht gezielt Prozesse innovieren, egal ob im Bereich der Produktion, Logistik, Einkauf oder HR? Unternehmen haben zig Prozesse. Also hohes Potenzial für Prozessinnovationen, um die… Read More »

Mitarbeiterengagement und Unternehmenserfolg – Wie viele Leistungspotenziale werden nicht genutzt?

Engagement ist ein Synonym für Motivation und Leistungsbereitschaft. Nicht dafür, was ein Mitarbeiter leisten kann, sondern wie viel er tatsächlich von seiner möglichen Leistung einbringen will. Achtung, hier erwartet noch niemand Arbeiten bis zum Burn-Out! Gallup Consulting ermittelt alle Jahre den Engagement Index, der deutlich den Zusammenhang zwischen Mitarbeiter-Engagement und Unternehmenserfolg verdeutlicht. Der Engagement Index 2008 unterscheidet 3… Read More »

Wofür steht eigentlich Inknowaktion?

Im Rahmen meiner Master Thesis hab ich mir Gedanken gemacht, … … wie man die Potenziale der Mitarbeiter und Organisation besser nutzen kann. … wie man Innovations- und Wissensmanagement unter einem Hut bringen kann. Inknowaktion steht für eine leistungsfähige Organisation. Ziel: Leistungsfähigkeit – ständig Potenziale für Innovation und Verbesserung der Produkte und Prozesse erkennen und umsetzen, um schneller,… Read More »

Ideenmanagement in der Krise – weiterführen oder aussetzen?

Der Erfolg von Ideenmanagement hängt von der Aufmerksamkeit von der Unternehmensleitung, den Führungskräften und den Mitarbeitern ab. Jedoch ist diese Voraussetzung in Krise nicht gegeben, sondern in vielen Unternehmen gehen die Vorschlagszahlen nach unten. Krisenbedingte Beeinträchtigungen Durch mentale Belastungen aufgrund von Ängsten um den Arbeitsplatz haben Mitarbeiter den Kopf nicht frei für Ideen. Nachlassen der Aufmerksamkeit für das… Read More »