Ist die Innovationskraft von Europa und Amerika wirklich die Stärkere?

By | 16. Januar 2013

„Bei den Produktionskosten können wir mit Ländern wie Indien und China nicht mithalten. Aber die Stärke unserer Wirtschaft liegt in der Innovationskraft.“ Diese Meinung vertreten viele aus den westlichen Ländern. Aber ist die Innovationskraft von Deutschland, USA, Österreich … wirklich stärker als jene von Indien?

Zu diesem Thema habe ich einen interessanten Artikel im Magazin Innovationsmanager gefunden:

Kann der Westen die wirtschaftliche Vorherrschaft durch Innovation und Technologie bewahren? Doch die Realität sieht heute schon etwas anders aus. Unternehmen wie GE, Intel, Microsoft oder Astra-Zeneca nutzen die Innovationskraft Indiens. Beispielsweise hatte IBM 2003 135.000 Mitarbeiter in den USA und 9000 in Indien, heute sind es nur mehr 95.000 in den USA, aber 150.000 in Indien.

Viele Innovationen werden in Indien geboren, allerdings sind sie „unsichtbar“, da sie Komponenten in komplexen Produkten, die auf der Welt verteilt entwickelt werden, sind.

Hochqualifiziertes Personal ist der Erfolgsfaktor für Innovationskraft. Ein kleiner Exkurs: Ein Studie in Österreich hat ergeben, dass weniger Akademiker gebraucht werden. Und das Hauptproblem im Akademikerarbeitsmarkt ist der „fachliche Missmatch“ – z.B. Techniker, die gebraucht werden, sind nicht verfügbar. Das ist etwas bedenklich in diesem Kontext.

Hochqualifiziertes Personal ist in Indien vorhanden. Akademiker gibt es im „Überfluss“. Eine interessante Folge ist das Phänomen „Injizieren von Intelligenz„: Hochqualifizierte Mitarbeiter sind zu geringen Kosten verfügbar. Somit werden ihnen auch Routinearbeiten zugeteilt, was aufgrund der Überqualifizierung zur Prozessinnovation führt. Ein Nebenerscheinung in der indischen Outsourcingbranche, und ein großer Beitrag zur Innovationskraft des Landes.

Nun, können sich westliche Unternehmen bzw. Standorte nach wie vor sicher sein, mit der Innovationskraft zu punkten?

Was sind zukünftige Herausforderungen für Unternehmen? Wie sehen die Strategien aus, speziell die F&E- und Innovationsstrategie?

 

Quelle und weitere Infos:

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

One thought on “Ist die Innovationskraft von Europa und Amerika wirklich die Stärkere?

  1. Jürgen Stäudtner

    Noch ist unsere Innovationskraft nach den Studien, die mir vorliegen höher. Dennoch ist der Artikel sehr berechtigt, denn unser Vorsprung schrumpft und wir fallen weiter hinter Innovationsführer wie die USA und Kanada zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.