Innovationskultur – Wir brauchen Innovation Leader!

By | 10. Oktober 2013

Kultur – eine Thematik, die bei Unternehmen in aller Munde. Aber wie definiert sich eigentlich Unternehmenskultur?

Unternehmens- bzw. Organisationskultur ist ein Set aus Werten, Haltungen, Normen und Denksichten, die alle mittragen und Handeln und Denken bewusst oder unbewusst prägen.

Beispiele sind wie in einer Organisation Mitarbeiter in Meetings miteinander kommunizieren, wie Entscheidungen getroffen werden, wie mit Problemen umgegangen wird oder wie Aufträge erteilt werden. All das funktioniert in jedem Unternehmen individuell und jeder, der Mitglied wird, weiß wie, passt sein Verhalten an und hält sich (meistens) daran. Manche sagen, man wird eingefärbt.

Eine besondere Kultur ist die Innovationskultur, bei der es speziell darum geht, wie alle Beteiligten mit Ideen und Innovation umgehen. Eine positive Innovationskultur ermöglicht, dass

  • Mitarbeiter Ideen generieren, sammeln und einbringen.
  • Führungskräfte Ideen und deren Umsetzung und Verwertung in der Organisation fördern.

Was braucht es für eine positive Innovationskultur?

Kultur hat immer mit Menschen zu tun. Menschen verkörpern sie und nur Menschen können sie gestalten, allen voran die Führungskräfte – ein Leadership Thema. Sie müssen dafür sorgen, dass Mitarbeiter können, wollen und dürfen.

Innovationskultur

Mitarbeiter müssen WOLLEN.

  • Identifikation mit dem Unternehmen, den Produkten und der Vision. Letztendlich ist es egal, was ein Unternehmen verkauft, es sei denn es ist schadet Menschen, Gesellschaft oder Umwelt. Ob sich ein Mitarbeiter mit seinem Arbeitgeber identifiziert, hängt von einer wertschätzenden Führung ab.
  • In jedem Mitarbeiter stecken Eigeninitiative und Energien, etwas zu bewegen, die geweckt werden sollen. Abhängig von der Persönlichkeit ist es bei dem einen einfacher und bei dem anderen eine ganz harte Nuss, diese Motivation zu aktivieren.  Das ist Führungsaufgabe und erfolgt durch Anreize (Lob, Prämien …), die Aufforderung durch Kommunikation und eben wieder durch eine wertschätzende Führung.

Mitarbeiter müssen DÜRFEN.

  • Führungskräfte müssen Freiräume, Ressourcen und Möglichkeiten geben, dass sich Mitarbeiter mit Innovationen beschäftigen: Zeit und Budgets zum Recherchieren, Brainstormen, Ideen entwickeln …; Unterstützung, Vertrauen, konstruktiver Umgang mit Fehlern, …
  • Führungskräfte müssen Unterstützung bieten, indem Ideen angenommen werden und die Weiterbearbeitung und Umsetzung gefördert und unterstützt wird. Und das nicht nur im eigenen Bereich, sondern über die Grenzen: Ideen auch aus anderen Abteilungen fördern.

Mitarbeiter müssen KÖNNEN.

  • Führungskräfte müssen den Mitarbeitern die notwendigen Skills und Methoden geben. Beispiele sind Schulungen zu Kreativitäts- und Problemlösungsmethoden, aber auch zu sozialen Skills, die für die Durchsetzung von Innovationen unverzichtbar sind.
  • Auch Strukturen wie ein Innovationsprozess müssen gestaltet werden. Dieser Prozess muss, damit er leben kann, entwickelt, kommuniziert und geschult werden.

Ein weiteres essentielles Element zur Förderung einer Innovationskultur ist die Vernetzung und Zusammenarbeit:

  • Niemand kann eine Innovation alleine entwickeln und umsetzen.
  • Voneinander lernen und das Unternehmen besser verstehen erhöht die Qualität der Arbeit.
  • Vermeidung von Silodenken, das nur Prozesse bremst oder gar stoppt.

Mitarbeiter sind die Basis für Innovationen. Aber sie können nur was bewegen, wenn Führungskräfte die notwendigen Rahmenbedingungen WOLLEN – KÖNNEN – DÜRFEN gestalten. Und das muss ganz oben beginnen. Also liebe CEOs und Führungskräfte: Bitte keine Beschwerden, wenn die Organisation zu wenig innovativ ist – Gestaltet! Fördert! Fordert!

5.00 avg. rating (94% score) - 1 vote

One thought on “Innovationskultur – Wir brauchen Innovation Leader!

  1. Pingback: Innovation – auch eine Wertvernichtung? » INKNOWAKTION

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.