Innovation Spirit – Innovation in den Köpfen

By | 24. Januar 2010

Was bringt das tollste Innovationssystem, wenn es niemand nutzt, sprich niemand Innovation lebt?

Innovation Spirit – Innovation muss zuerst in den Köpfen der Leute sein. Es ist der Erfolgsfaktor, DIE Voraussetzung für ein unternehmensweites, funktionierendes Innovationssystem.

Ist Innovation in den Köpfen, wird Innovation zum Selbstläufer. Alle leisten einen Beitrag: bringen Ideen und Impulse ein, geben Market Insights und Kundenfeedback und unterstützen die Markteinführung neuer Produkte.

Für mich ist das eine spannende Herausforderung, mit rund 150 Niederlassungen in 65 Ländern.

In internationalen Unternehmen liegen viele Ideen und viele Informationen quasi „auf der Strasse“, also brachliegendes Potenzial. Man muss sie nur abholen, anstatt teueres Geld für Workshops und Methoden auszugeben, um an Marktinfos zu kommen.

  • Also, wie versprüht man den Innovation Spirit: Top Management Commitment
  • Kommunikation, Kommunikation, Kommunikation … Was ist Innovation, Wozu, Warum, Wie, Wer, etc.  nach dem Motto „Steter Tropfen höhlt den Stein.“
  • Einbindung der Mitarbeiter in Innovationsprojekte, Ideenworkshops etc.
  • Innovationsnetzwerke – Innovationsmanager als Job Enrichment – Mitarbeiter aus dem Vertrieb zeitlich begrenzt in den Innovationsprozess einbinden, z.B. als Ideenmanager.
  • Innovation Awards, öffentliche Anerkennung und Wertschätzung
  • Trainings
  • Innovationskennzahlen (KPIs) und internes Benchmarking, z.B. unter den Niederlassungen

…. So setzt man auch schrittweise den Grundstein für ein internationales Innovationssystem.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.