Ideenbewertung in der frühen Phase des Innovationsprozesses

By | 20. Oktober 2014

Die Entscheidung über das Verwirklichen oder Verwerfen einer Idee ist ein essentieller Erfolgsfaktor, um aus den begrenzt verfügbaren Ressourcen das Maximum rauszuholen. Damit hat die Bewertung und Auswahl von Ideen ein bedeutenden Einfluss auf den Innovationserfolg.

Franz Gaber hat im Rahmen seines Studiums und in Zusammenarbeit mit TIM Consulting verschiedene wissenschaftliche Quellen analysiert und ebenso selbst eine Studie durchgeführt. Die Ergebnisse darf ich Euch hier dankenswerterweise präsentieren.

Wichtige Ziele der Ideenbewertung sind

  • vielversprechende Ideen rechtzeitig erkennen und verfolgen.
  • rechtzeitiges Aussortierungen wenig erfolgsversprechender Ideen, um die Verschwendung von Ressourcen zu vermeiden und um nicht Ressourcen für gute Ideen zu blockieren.

Fünf Dimensionen der Ideenbewertung

Entwicklungsstufe der Idee

  • Fixierte Ideen: Die Idee ist in ihren Grundzügen beschrieben.
  • Geprüfte Ideen: Erste Analysen wurden durchgeführt.
  • Entwicklungsreife Ideen: Die Idee ist ausgearbeitet, z.B. Lastenhefte und Businesspläne sind verfügbar.

Bewertungsmethode

  • qualitative, z.B. Checklisten, erlauben eine ganzheitliche Bewertung.
  • quantitative auf Basis von monetären Kennzahlen.
  • Bauchgefühl.

Ideenbewertung abb2

Hierbei wird zwischen Technologieentwicklung, welche die Vorentwicklung, Forschung und Technologieentwicklung selbst umfasst, und Produktentwicklung, die einen direkten Bezug zu einem Produkt hat, unterschieden.

Bewertungskriterien

Bewertungsprozess

  • Ablauf der Ideenbewertung, beispielsweise wird zuerst die Ausgangssituation analysiert, danach die Kriterien und Methoden festgelegt und anschließend die notwendigen Informationen gesammelt und analysiert.
  • Wahl der Bewertungsmethoden (vorgegeben oder frei wählbar).
  • Rahmen: als Meeting (separat einberufene Meetings, Regelmeetings) oder kurze Kommunikation.

Ideenbewertung abb3

Bewertungsträger

  • Intern – Mitarbeiter, aus unterschiedlichen Abteilungen und Hierarchiestufen.
  • Extern – Kunden und Experten

Ideenbewertung abb4

Ideenbewertung abb5

Angesichts der Tatsache, dass viele neue Produkte im Endstadium der Entwicklung wieder abgebrochen werden müssen oder am Markt floppen, rückt diese Thematik immer stärker in den Vordergrund. Ein Bewertungsprozess,

  • mit dem es gelingt, die vielversprechendsten Ideen zu identifizieren und
  • der effektiv und ohne hohe Zeitverluste abläuft,

ist der Schlüssel zum Innovationserfolg. So kann aus den begrenzt verfügbaren Ressourcen das Maximum rausgeholt werden.

 —————

Quelle und weitere Details: Artikel „Ideenbewertung in der frühen Phase der Technologie und Produktentwicklung“ von Prof. Dr. Thomas Abele, Thomas Barsch und Franz Gaber, in: Zeitschrift Ideen- und Innovationsmanagement 02/2014

3.00 avg. rating (74% score) - 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.