Gab es einen Innovationsgott?

By | 13. August 2013

Heute flatterten Alerts in meine Mailbox. Ich staunte. Es geht wieder mal um Apple. Diesmal aber leider nicht als Positivbeispiel der Innovation: „Apple-Aufsichtsrat besorgt um die eigene Innovationskraft“ oder „Apple: Aufsichtsrat will Innovationen sehen“. Da fragt man sich, warum ist eines der innovativsten Unternehmen nicht mehr innovativ?

"Tim, it's time"

Steve Jobs, der Pioniergeist, ist leider nicht mehr im Unternehmen. Aber noch weitere 72.800 Mitarbeiter von Apple. Die müssten doch auch diesen Innovationsgeist mit sich tragen. Oder steckt(e) der Spirit nicht in den Strukturen und der Organisation? Oder war die Innovation von einer Person abhängig? Hatte Steve Jobs alle Ideen oder hatte nur Steve Jobs Ideen?

Viele interessante Fragen.  Mit dem Tod von Steve Jobs scheint es so zu sein, als wie wenn es bei einer Religion auf einmal keine Gottheit mehr gibt.

Das Beispiel zeigt wieder, dass der Top Top Top Erfolgsfaktor für Innovation die Führung ist oder einfach gesagt, wie stark der CEO Innovation will, fordert und fördert.

Aber woran scheitert es bei Tim Cook? Bei Apple wird es sicher nicht am Willen von Tim Cook scheitern, dass Apple top innovativ sein soll.

Von Mashable gab es sogar einen offenen Brief an Tim Cook – „Apple and the term „innovative“ have driftet too far apart“. Seit dem iPad mini gab es keine wirklichen Innovationen mehr. Ein billigeres iPhone oder ein iPhone in verschiedenen Farboptionen zählen leider nicht alles wirkliche Innovation. Die Fans sind müde.

Seien wir gespannt wie es weitergehen wird. Und wie sehr es dem Unternehmen schadet, einerseits die unerfüllte Erwartungshaltung der Fans nach neuen Produkten, aber andererseits auch die Negativ-PR. Aber ich persönlich finde solche Krisen gut, nicht weil ich schadenfroh bin, nein, sondern weil es für andere Unternehmen auch wieder neue Chance öffnet ihre Innovationen am Markt zu platzieren.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

2 thoughts on “Gab es einen Innovationsgott?

  1. Maria Tagwerker-Sturm Post author

    Denken Sie, dass Apple Innovationsmanagement-Tipps helfen könnten? z.B. eine Open Innovation Plattform, um Ideen von Kunden zu sammeln?

    Ich wette, dass Apple kein Innovationsmanagement hat. Denn unter Steve Jobs brauchte es keine Innovationsmanager, denn er trieb die Innovation auf Top Ebene.

  2. Andreas Pilz

    Zitat Steve Jobs: „You can’t just ask customers what they want and then try to give that to them. By the time you get it built, they’ll want something new.“

    In dem Sinne frage ich mich, ob Apple jemals so gewachsen wäre, hätte es nur seine Kunden gefragt. Die waren vor Jahren mit dem, was sie hatten, zufrieden.

    Was Apple fehlt, ist jemand, der zwei Schritte voraus denkt und riskiert. Tim Cook macht mir nicht den Eindruck, dieser Jemand zu sein. Er ist Manager.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.