FRIES – Innovationskultur systematisch und nachhaltig fördern

By | 11. Dezember 2010

Bei der Suche nach Trends zum Thema Innovationskultur stößt man immer öfter auf Methode „FRIES“. Ziel der von Benno van Aerssen geprägten Methode ist es, die Entstehung von Innovationen systematisch zu fördern und in der Organisation verankern. 

Einfach dargestellt besteht FRIES aus verschiedenen Werkzeugen und einem Prozess aus 4 Phasen

  • FReeSpace: Hier werden innovative Mitarbeiter aufgespürt und Freiräume für Innovationen gegeben. Weiters werden Targets gesucht, d. h. Probleme und Themen für die neue Lösungen, Innovationen und Verbesserungen umgesetzt werden sollen.
  • Ideas: Ideenfindung, Kreativitätsmeetings und Kreativitätstechniken.
  • Evaluation: Bewertung der Ideen.
  • Selfawareness: Um nachhaltig Innovation in der Kultur und in der Organisation zu verankern, werden die Erfolge im Unternehmen breit kommuniziert.  

Spannend an der Methode ist, dass Innovationskultur gemessen wird. Hier wurden vom Erfinder fünf Indikatoren entwickelt. Die Kennzahlen beziehen sich auf die Gegenüberstellung der Anzahl der identifizierten Targets mit der Zahl, wie viele davon erfolgreich in den folgenden Phasen weiterbearbeitet wurden.

Die Methode ist im Buch „Revolutionäres Innovationsmanagement. Mit Innovationskultur und neuen Ideen zu nachhaltigem Markterfolg“ beschrieben. Darin ist der Prozess beschrieben und zur Einführung gibt es einen Werkzeugkoffer. Allerdings enthält es auch viele altbekannte Methoden für kreative Prozesse wie zum Beispiel Brainstorming, Scamper, 6-Hüte oder Mind-Mapping.

 Bei dieser Methode findet man Anknüpfungspunkte zum Ideenmanagement. Jedoch unterscheidet es sich vom klassischen Vorschlagswesen, dass Innovationen von Mitarbeitern systematisch gefördert und umgesetzt werden.

  • Während beim Ideenmanagement Ideen zufällig kommen, werden bei FRIES durch Targets Innovationen aktiv zu bestimmten Fragestellungen gesucht.
  • Die Ideen werden nicht nur generiert, sondern durch die Mitarbeiter auch systematisch umgesetzt.
  • Durch den unternehmensweiten Innovationsprozess entstehen Innovationen nicht nur durch die F&E, sondern durch alle Mitarbeiter.

 Im Großen und Ganzen klingt es sehr einfach, eine breite Innovationskultur zu prägen. Obwohl vielleicht nicht so viel Neues dabei ist, ist FRIES ein exzellenter Ansatz um die lernende Organisation zu prägen und um Innovation im gesamten Unternehmen zu verankern.

 Quelle: http://www.f-r-i-e-s.net

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.