Business Development – Was & Wozu?

By | 19. Februar 2016

Business Development ist ein breiter Begriff: Radikale und disruptive Innovation, neue Märkte und Geschäftsfelder, neue Geschäftsmodelle, M&A …

Aber was ist nun Business Development?

Diese Frage haben wir uns – Leute aus Industrie, Forschung, Beratung & Start-up – beim 8. Xvent der PDMA zum Thema Business Development & Innovation gestellt.

Aus den Antworten entstand diese Sicht:

Business Development

Betrachtet man diese Grafik, kann man sagen, ja, es ist ein breiter Begriff. Denn es geht, wie auch der Name „Business Development“ so schön sagt, um die Weiterentwicklung des Unternehmens. Und das ist auch der Hauptzweck jedes Unternehmens als System, das Bestehen und Überleben durch Weiterentwicklung zu sichern. Daher ist auch INNOVATION eine wichtige Säule des Business Developments.

Hier ein weiterer Begriff – Entrepreneurship, auf Deutsch Unternehmertum. 

Das Gabler Wirtschaftslexikon definiert wie folgt: Entrepreneurship bezeichnet zum einen das Ausnutzen unternehmerischer Gelegenheiten sowie den kreativen und gestalterischen unternehmerischen Prozess in einer Organisation, bzw. einer Phase unternehmerischen Wandels […].

Sehen Sie Parallelen? Definitiv.

Und das auch zum Begriff „Lernende Organisation“ als die Kompetenz zur Veränderung, zum Lernen.

Daher würde ich sagen, Business Development ist keine eigene Disziplin, sondern sollte in allen Bereichen des Unternehmens verwurzelt sein, weil es Teil der Unternehmensführung (als Tätigkeit und nicht Person), wenn nicht die Top Agenda des Management ist.

4.00 avg. rating (82% score) - 2 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.